Stephan Billen

Mein Name ist Stephan Billen und ich arbeite in der Beratungsstelle für Ehe-, Familien- und Lebensfragen in Kleve, Kolpingstraße.

Vom Grundberuf bin ich Dpl.Theologe, Dpl. Sozialarbeiter, Ehe-, Familien-, Lebensberater, Paartherapeut, Sexualtherapeut und Kommunikations-Trainer.

Was mich motiviert, an dem Projekt teilzunehmen, ist, dass die Themen Partnerschaft, Familie, Beziehung und auch Kommunikation grundlegende Themen für das Leben sind und es deshalb sehr hilfreich ist, möglichst früh, möglichst viel darüber zu wissen. Jeder lebt in einer Familie, in Beziehungen unterschiedlichster Art und gestaltet diese durch Kommunikation. Von Menschen, die hier in die Beratungsstelle kommen, höre ich oft: hätte ich das früher gewusst, hätte mir das einige Schwierigkeiten erspart.

Vieles von dem, was ich gelernt habe in meinen Ausbildungen, hat mir sehr für mein eigenes Leben geholfen. Deshalb möchte ich es gerne jungen Menschen weitergeben, damit das Wissen möglichst früh eine Hilfe und Unterstützung sein kann.

Zu welchen konkreten Themen und Fragen in Zusammenhang mit den o.g. Themen möchte ich erzählen?

Bezüglich der Themen bin ich offen. Vor allem die Themen Kommunikation und Partnerschaft sind meine Steckenpferde, ich wäre aber auch offen für die Themen Familie oder Sexualität.

  • Wegen schlechter Kommunikation kommt ein überwiegender Teil von Klienten zu uns.
  • Gibt es Regeln für eine gute Kommunikation? Wie kann ich gut mit anderen Menschen sprechen, wie spreche ich Konflikte oder Probleme mit anderen Menschen an. Wie vermeide ich Eskalation. Wie schaffe ich es, beim anderen „anzukommen“, Gehör zu bekommen.
  • Beziehung/Partnerschaft ist der Anlass unserer Gespräche in der Beratungsstelle.
  • Wie pflege ich Beziehungen, wie kann ich sie fördern, pflegen, weiterbringen. Kann sich Partnerschaft/Beziehung entwickeln, was ist förderlich und welche Bedeutung  haben Krisen in einer Partnerschaft.
  • Wenn es um Familie geht, kommen zu uns erwachsene Kinder, die untereinander oder mit Ihren Eltern etwas klären wollen.
  • Das ist manchmal etwas kompliziert zu überblicken und da gibt es auch Regeln… Wie verschaffe ich mir einen guten Überblick und was gilt es zu beachten.
  • Beim Thema Sexualität bin ich mir nicht sicher, ob ich der richtige Ansprechpartner für die Schüler bin, weil wir vor allem Funktionsstörungen behandeln. Da sind die Schüler wohl kaum.
  • Wenn es aber grundsätzliche Fragen zu Sexualität und Beziehung gibt, dann wäre ich zumindest als Gesprächspartner bereit.

Text: Stephan Billen

Bild: Persönliches Archiv von Stephan Billen


Der Schlüssel zu einer guten Partnerschaft

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.